KUKA kitchen assistant @ AUTOMATICA 2014



KUKA flexFELLOW – well beyond conventional industrial robotics

For example, employees in a commercial or hospital kitchen can benefit from the flexible and mobile robot application. The underlying concept: the sensitive helper based on the LBR iiwa independently and reliably assumes tasks at the end of the portioning conveyor which are arduous for human workers. The advantage is that hospital employees have a flexible assistant at their service for monotonous and ergonomically unfavorable tasks and can thus devote themselves to other tasks. The integrated safety functions of the LBR iiwa allow the KUKA flexFELLOW to work directly with humans. The robot can thus be easily integrated into existing commercial kitchens without the need for physical safeguards. More about the flexFELLOW: https://www.kuka.com/en-de/products/mobility/mobile-robots/kuka-flexfellow

KUKA flexFELLOW – weit über konventionelle Industrieroboter hinaus

Zum Beispiel können Mitarbeiter in einer Krankenhaus- oder Großküche von der flexiblen und mobilen Roboterapplikation profitieren. Die Grundidee: Der sensitive Helfer LBR iiwa übernimmt selbstständig und zuverlässig Aufgaben am Ende des Portionierbands, die für seine menschlichen Kollegen mühsam sind. Das Krankenhauspersonal wird somit bei monotonen und ergonomisch ungünstigen Abläufen durch ihren flexiblen Assistenten unterstützt und kann sich anderen Aufgaben widmen. Die integrierten Sicherheitsfunktionen des LBR iiwa erlauben es dem KUKA flexFELLOW direkt mit Menschen zusammenzuarbeiten. Der Roboter kann deshalb leicht in bestehende Großküchen – ohne weitere Sicherheitsmaßnahmen und Schutzzäune – integriert werden.
Mehr unter: https://www.kuka.com/de-de/produkte-leistungen/mobilit%C3%A4t/mobile-roboter/kuka-flexfellow

source